Was sich in den Ferien so tut

image_pdfimage_print

Die Sommerferien werden in den Schulen genutzt, um nötige Renovierungsarbeiten durchzuführen. Auch am Altlüner Gymnasium tut sich so einiges. In den RuhrNachrichten vom 13. August 2019 gab es dazu einen Bericht, den ich für Euch abfotografiert habe:

Beitrag aus den RuhrNachrichten vom 13.8.2019
Beitrag aus den RuhrNachrichten vom 13.8.2019 zur Schulsanierung in den Sommerferien, ganze Seite

Und hier noch einmal die Bilder, die nur das GA betreffen:

Beitrag aus den RuhrNachrichten vom 13.8.2019
Beitrag aus den RuhrNachrichten vom 13.8.2019 zur Schulsanierung in den Sommerferien, WC-Sanierung
Beitrag aus den RuhrNachrichten vom 13.8.2019
Beitrag aus den RuhrNachrichten vom 13.8.2019 zur Schulsanierung in den Sommerferien, WC-Sanierung
Beitrag aus den RuhrNachrichten vom 13.8.2019
Beitrag aus den RuhrNachrichten vom 13.8.2019 zur Schulsanierung in den Sommerferien, Energetische Sanierung der Gebäudehülle

Benefizparty zur Flügelerneuerung

image_pdfimage_print

Als Aktualisierung der Party-Ankündigung hat mich eine mail vom EdGA-Vorstand erreicht, die ich hier auch noch einmal verbreiten möchte. Wer Interesse hat, kann gerne kommen und/oder einen Beitrag zur Erneuerung des Flügels leisten:

Verein der Ehemaligen des Gymnasium Lünen-Altlünen

Liebe EdGAs,

der Flügel des GA (in der Aula) ist stark renovierungsbedürftig – wir versuchen zu helfen…

Am 20.09. – 20 Uhr: Benefizparty im Greif. So kommet zu Hauf!

Für alle, die es nicht zur Party schaffen, trotzdem aber helfen wollen, hier ein Girocode für eine Spende (Spendenbescheinigung kommt auf dem Postweg!).

Euer Vorstand

Benefizparty zur Flügelerneuerung

image_pdfimage_print

Der Flügel des GA soll erneuert werden. EdGA startet zu diesem Zweck eine Benefizparty im Greif. Wer mag, kann sich den 20.9.2019 schon einmal vormerken:

Der Zahn der Zeit… jetzt soll der Flügel des GA erneuert werden und wir helfen. Merkt Euch schon mal den 20.9. vor – Benefiz-Party im Greif #gymnasiumaltlünen #ga #edga #unserflügelmussschönerwerden

Gepostet von EdGA am Montag, 3. Juni 2019
facebook-Beitrag von EdGA

Kindergarten auf dem GA-Gelände

image_pdfimage_print

Auf dem Gelände unserer alten Schule soll ein Kindergarten gebaut werden. Ja, warum eigentlich auch nicht – mal sehen, wie das zusammenläuft. Wenn die Schüler in der Pause sind und die U3-Kinder Mittagsschläfchen halten sollen oder die Kindergartenkinder draussen spielen und die Schüler Klausuren schreiben, könnte es vielleicht ein bisschen eng werden…

Die Baumarkierungen sind jedenfalls schon einmal in die Wiese geschlagen.

Baumarkierungen auf dem GA-Gelände hinter den Fahrradständern
Baumarkierungen auf dem GA-Gelände hinter den Fahrradständern
Baumarkierungen auf dem GA-Gelände hinter den Fahrradständern
Baumarkierungen auf dem GA-Gelände hinter den Fahrradständern

Manni Röher ist gestorben

image_pdfimage_print

Heute habe ich leider eine traurige Nachricht:

Unser ehemaliger Lehrer Manni Röher ist verstorben.

Ich habe ihn als einen von denen in Erinnerung, die uns Schülern auf eine gute Art zugewandt waren.

Wieder einer, der fehlt!

Nachruf auf Manfred Röher

Nachruf auf Manfred Röher, RuhrNachrichten, 28.7.2018

Drei Abi -Jahrgänge auf einem Bild

image_pdfimage_print

Unsere Tochter hat in diesem Jahr, auch am Altlüner Gymnasium, ihr Abitur bestanden. Gestern, am 6.7.2018, wurde der aktuelle Jahrgang gefeiert. Vielen Dank an die tolle Stufe und alle Verantwortlichen für die gelungene Veranstaltung. Und herzlichen Glückwunsch an die Abiturienten dieses Jahres, die „Götter des Abilymp“.

Für mich war es auch eine schöne Erinnerung an unser 35jähriges, die ich hier gerne mit Euch teile:

1 Familienfoto, 3 Ehemalige GAllier

1 Familienfoto, 3 Ehemalige GAllier

Silke, Abi 1984 – Annalena, Abi 2018 – Thomas, Abi 1983

35!

image_pdfimage_print

35 Jahre Abitur

Es ist nun 35 Jahre her, daß wir unsere Schullaufbahn abgeschlossen haben.
Am 11.6.1983 haben wir im Rahmen einer Feier in der Aula unsere Zeugnisse erhalten, und abends ging es dann in den Dorfkrug in Niederaden zum Feiern.
Morgens hat man sich mehr oder weniger „schick gemacht“, abends war dann eben Fete, und man machte es sich auch kleidungsmäßig bequem. Normal eben…

Mit den Jahren hat sich die Feierkultur ziemlich verändert. In diesem Jahr ist meine Tochter Abiturientin (ja, tatsächlich auch am GA…) und es ist mittlerweile Standard,
die Zeugnisverleihung in einer externen location zu zelebrieren, und die Fete ist durch einen Ball abgelöst worden. Ein echtes event mit Abendkleidung, und allem Schnick und Schnack. Der Streich zum letzten Schultag ist immer noch da, aber mittlerweile als Bestandteil einer ganzen Mottowoche. Ein Spaß, den man uns damals eher nicht zugestanden hätte.
Tempora mutantur!

Ich fand unsere Feier allerdings auch nicht schlecht, und kostengünstiger wars allemal.
Aber ich will mal nicht meckern, so alt, dass „früher alles besser“ gewesen sein soll, sind wir ja noch nicht, hoffe ich. Und jeder soll sein Abi so feiern dürfen, wie er will, es ist ja schließlich auch der Abschluß eines Lebensabschnitts und der Aufbruch zu etwas Neuem damit verbunden.

Den Jahrestag möchte ich zum Anlass nehmen, mich hier einmal wieder zu Wort zu melden, und uns noch einmal den 11.6.’83 in Erinnerung zu rufen, zum Beispiel anhand der Rede von Herrn Schwarze, die ich immer noch wärmstens empfehlen kann,  oder mit meinen alten Dachbodenfunden, unter anderem unserer Abi-Zeitung.

Euch viel Freude beim Erinnern und alles Gute.

Passt auf Euch auf und bleibt gesund und froh!

Viele Grüße,
Euer Thomas